Europa-Radweg R1: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Tolkmicko (Tolkemit))
(Elbląg (Elbing): tote Links entfernt)
 
Zeile 1.381: Zeile 1.381:
 
** Direktverbindungen mit Regionalbahn nach Gdańsk (Danzig), Olsztyn (Allenstein), Gdynia, Tczew
 
** Direktverbindungen mit Regionalbahn nach Gdańsk (Danzig), Olsztyn (Allenstein), Gdynia, Tczew
 
* Ortsinformation auf [[Wikivoyage:Elbing]]
 
* Ortsinformation auf [[Wikivoyage:Elbing]]
* [http://www.umelblag.pl/en/ Stadtinfos (engl.) hier]
 
 
* In Elbląg befindet sich ein Campingplatz (Camping Nr. 61)
 
* In Elbląg befindet sich ein Campingplatz (Camping Nr. 61)
* Endpunkt des [http://www.zegluga.com.pl/de/page/23 Oberländischen Kanals]
 
* [http://www.zegluga.pl/?okr=sezon&str=zalew Fährverbindung nach Krynica Morska] auf der Frischen Nehrung
 
  
 
* Anschluss an [[Wschodni Szlak Rowerowy Green Velo#Elbląg (Elbing)|Wschodni Szlak Rowerowy Green Velo]]
 
* Anschluss an [[Wschodni Szlak Rowerowy Green Velo#Elbląg (Elbing)|Wschodni Szlak Rowerowy Green Velo]]

Aktuelle Version vom 12. November 2017, 16:56 Uhr

Europa-Radweg R1
R1 Logo.jpg
Europa-Radweg R1 s.png
Länge 3050 km
Höhenmeter 11924 m 11872 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Europaradweg R1 führt von Boulogne-sur-Mer an der Französischen Kanalküste bis Sankt Petersburg in Russland über eine Strecke von mehr als 3.000 km. In Nordrhein-Westfalen ist der Europaweg Nachfolger des alten Landesradfernweges R1.
Die Ausschilderung ist streckenweise lückenhaft. Zwischen Berlin und Braniewo (PL) ist die Ausschilderung (mit geringfügigen Ausnahmen) sehr gut. Da es in Deutschland viele regionale Radwege mit dem Namen "R1" gibt, kann es zu Fehldeutungen beim Streckenverlauf kommen.

Durch die Parallelführung mit der D-Route 3 ist die Ausschilderung auf den entsprechenden Abschnitten deutlich besser geworden.

Der R1 hat ein neues Logo bekommen.


Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Roadbook

Boulogne-sur-Mer

Geodaten: 50.7314405,1.5954138 Höhe 15 m (Boulogne-sur-Mer)

5,8 km / 6 km

Wimille

Geodaten: 50.7639308,1.6315143 Höhe 12 m (Wimille)

17,3 km / 23 km

Colembert

Geodaten: 50.7473802,1.8396870 Höhe 118 m (Colembert)

37,1 km / 60 km

Watten

Geodaten: 50.8321061,2.2113654 Höhe 8 m (Watten)

22,4 km / 83 km

Wormhout

Geodaten: 50.8833770,2.4683192 Höhe 16 m (Wormhout)

41,6 km / 124 km

Diksmuide

Geodaten: 51.0334788,2.8541876 Höhe 3 m (Diksmuide) 51.9375229|10.3332853 14,1 km / 138 km

Nieuwpoort

Geodaten: 51.1331327,2.7565137 Höhe 3 m (Nieuwpoort)

37,7 km / 176 km

Brugge

Geodaten: 51.2152196,3.2163191 Höhe 6 m (Brugge)

23,5 km / 199 km

Retranchement

Geodaten: 51.3479749,3.3849953 Höhe 3 m (Retranchement)

16,5 km / 216 km

Breskens

Geodaten: 51.4005970,3.5475720 Höhe 3 m (Breskens)

13,3 km / 229 km

Middelburg

Geodaten: 51.4942311,3.6133537 Höhe 1 m (Middelburg)

20,7 km / 250 km

De Banjaard

Geodaten: 51.5920031,3.6652842 Höhe 6 m (De Banjaard)

18,6 km / 269 km

Serooskerke

Geodaten: 51.7018461,3.8150485 Höhe 1 m (Serooskerke)

19,3 km / 288 km

Outdoorp

Geodaten: 51.8180466,3.9289856 Höhe 4 m (Outdoorp)

44,1 km / 332 km

Hoek Van Holland

Geodaten: 51.9775200,4.1271257 Höhe 3 m (Hoek Van Holland)

80,7 km / 413 km

Woerden

Geodaten: 52.0878895,4.8805811 Höhe 1 m (Woerden)

26,6 km / 439 km

Utrecht

Geodaten: 52.0922023,5.1099272 Höhe 6 m (Utrecht)

12,8 km / 452 km

Zeist

Geodaten: 52.0807111,5.2404972 Höhe 8 m (Zeist)

27,0 km / 479 km

Amerongen

Geodaten: 51.9996296,5.4657741 Höhe 19 m (Amerongen)

71,4 km / 550 km

Dieren

Geodaten: 52.0440872,6.1069960 Höhe 17 m (Dieren)

46,8 km / 597 km

Geesteren

Geodaten: 52.1386474,6.5269806 Höhe 18 m (Geesteren)

24,8 km / 622 km

Zwillbrock

Bei Zwillbrock überquert man die Grenze zwischen den Niederlande und Deutschland.

Geodaten: 52.0541000,6.6907667 Höhe 31 m (Zwillbrock)

12,0 km / 634 km

Vreden

Geodaten: 52.0357611,6.8235444 Höhe 42 m (Vreden)

16,7 km / 651 km

Stadtlohn

Geodaten: 51.9949417,6.9156389 Höhe 47 m (Stadtlohn)

27,8 km / 679 km

Höven

Geodaten: 51.9751417,7.1518583 Höhe 90 m (Höven)

12,7 km / 691 km

Darfeld

Geodaten: 52.0203444,7.2751667 Höhe 103 m (Darfeld)

18,3 km / 710 km

Havixbeck

Geodaten: 51.978780,7.412461 Höhe 82 m (Havixbeck)

24,1 km / 734 km

Münster

Campingplatz Münster recht teuer (12 € für einen Einzelradler 2009)

Geodaten: 51.962121,7.635351 Höhe 65 m (Mauritzstraße / Fürstenbergstraße)

22,2 km / 756 km

Müssingen

Geodaten: 51.9620777,7.8958469 Höhe 56 m (Müssingen)

Ab Müssingen verläuft der R1 bis Düpmann auf gleicher Strecke wie der Ems-Radweg.

7,0 km / 763 km

Warendorf

Geodaten: 51.953722,7.991426 Höhe 55 m (Emsbrücke)

7,2 km / 770 km

Vohren

Geodaten: 51.9529815,8.0693155 Höhe 60 m (Vohren)

15,9 km / 786 km

Harsewinkel

Geodaten: 51.9601333,8.2211250 Höhe 64 m (Harsewinkel)

8,1 km / 794 km

Marienfeld

Geodaten: 51.945348,8.284896 Höhe 69 m (Marienfeld)

13,8 km / 808 km

Gütersloh, Rhedaer Straße

Geodaten: 51.883253,8.344979 Höhe 74 m (Rhedaer Straße / Kiebitzhof)

16,2 km / 824 km 2391 m 2307 m

Verl, Westen

Geodaten: 51.875635,8.482019 Höhe 90 m (Westfalenweg/Westweg)

2,5 km / 827 km

Verl, Norden

Geodaten: 51.882048,8.508297 Höhe 95 m (Paderborner Straße)

37,4 km / 864 km

Hiddesen

Geodaten: 51.924137,8.831508 Höhe 188 m (Hiddesen)

7,9 km / 872 km

Berlebeck

Externsteine

Zum Besuch der Externsteine (Foto) Abzweigung wählen. Die Steine sind fast vom R1 aus sichtbar.

Geodaten: 51.8949111,8.8782750 Höhe 192 m (Berlebeck)

Straßenbegleitender Radweg, Radweg und Wirtschaftswege, meist Asphalt oder Verbundpflaster. Waldige Strecke.

19,3 km / 891 km

Vinsebeck

Geodaten: 51.8494944,9.0305056 Höhe 161 m (Vinsebeck)

18,9 km / 910 km

Vörden

Vor Höxter in den Bergen

Geodaten: 51.8191861,9.2320083 Höhe 232 m (Vörden)

Asphaltierte Wirtschaftswege, teilweise neben L755, meist aber autofreie Strecke.

14,6 km / 925 km

Höxter

Bhf.

Geodaten: 51.7730694,9.3829694 Höhe 95 m (Brücke)

Sehr schöner RW. Bis Holzminden verläuft hier ebenfalls der Weserradweg.

9,2 km / 934 km

Albaxen

Geodaten: 51.8142250,9.4053528 Höhe 93 m (Albaxen)

Schöner RW. In Holzminden über die Weserbrücke auf die rechte Seite wechseln.

3,4 km / 938 km

Holzminden

Bhf. Zugverbindung nach Kreiensen mit Anschluss an Fernzüge.

Geodaten: 51.8278528,9.4419306 Höhe 85 m (Brücke)

17,1 km / 955 km

Stadtoldendorf

Geodaten: 51.8820083,9.6254500 Höhe 216 m (Stadtoldendorf)

25,8 km / 980 km

Einbeck

Geodaten: 51.8166667,9.8659889 Höhe 116 m (Einbeck)

Landstraße durch das Leinetal, straßenbegleitende Radwege komplett fertiggestellt. [November 2014].

14,4 km / 995 km

Kreiensen

Erneuerter Weg unter ICE-Brücke

Bahnhof für Nahzüge.

Geodaten: 51.848854,9.960220 Höhe 104 m (Kreiensen)

Bis Orxhausen Radweg neben Bundesstraße. Teilweise erneuerter, asphaltierter Wirtschaftsweg (Foto).

8,5 km / 1003 km

Bad Gandersheim

  • Bahnhof, Regionalverkehr
  • Campingplatz an der B 64 östlich des Ortes, Tel.: +49 53 82 15 95

Geodaten: 51.867894,10.033547 Höhe 143 m (Roswitha-Gymnasium)

Man folgt dem Skulpturenweg bis zum Kloster Brunshausen, wo man links abbiegen muss. Stelle ist nicht ausgeschildert.

Die Sperrung der Autobahnunterführung zwischen Bilderlahe und Bornhause vom Herbst 2014 ist aufgehoben, Weg und Ausschilderung sind in Ordnung Stand: September 2015 immergegenwind

23,2 km / 1027 km

Neuekrug

Alte Landstraße

Geodaten: 51.940859,10.22736 Höhe 229 m (Kreuzung B248)

Der Radweg quert die B248 an nicht gut einsehbarer Stelle. Nach Straßenquerung links vor den Gebäuden in Forststraße einbiegen. Kopfsteinpflaster mit aufgebrochener Asphaltdecke, teilweise starke Frostschäden/ tiefe Schlaglöcher. Ruhige, landschaftlich schöne Strecke fast ohne Kraftverkehr.

9,3 km / 1036 km

Langelsheim

Geodaten: 51.934811,10.336263 Höhe 200 m (Innerstebrücke)

Kurz vor Langelsheim geht es rechts ab hoch in den Wald und steigungsreich an Innerstetalsperre und Granetalsperre vorbei via Wolfshagen nach Goslar. Wer diese Steigungen mit Gepäck meiden möchte, kann folgende Direktroute nach Goslar nehmen:

  • Am Abzweig des R1 in den Wald statt rechts abbiegend weiter geradeaus fahren, alte Landstraße endet bald, rechts führt ein Feldweg weiter bis zu querlaufender Asphaltstraße. Hier links über die Brücke über die Bundestraße. Man trifft auf Landstraße (kein Radweg), rechts abbiegen und leicht bergab bis Langelsheim. Den Ort queren, am Ende auf Fahrradstraße (ehemalige Bundesstraße) weiter geradeaus, dann dem Radweg rechts folgend. Weiter rechtsseitiger Radweg an stark befahrener B82 bis Goslar. Man spart etliche Kilometer und noch mehr Höhenmeter, verpasst aber auch eine schöne Strecke an den Talsperren entlang.

8,5 km / 1044 km

Goslar

Geodaten: 51.9093333,10.4173389 Höhe 277 m (Goslar)

28,8 km / 1073 km

Ilsenburg

Geodaten: 51.867707,10.668253 Höhe 272 m (Kreuzung Kastanienallee/Suental)

11,4 km / 1084 km

Wernigerode

Bhf 400 m

Endbahnhof der Harzquerbahn (Schmalspurbahn), mit der man bis auf die Hochfläche des Harzes gelangt (Bf. Drei Annen Hohne)

Geodaten: 51.836900,10.793224 Höhe 239 m (Breite Straße / Halberstädter Str.)

15,8 km / 1100 km

Blankenburg

Geodaten: 51.787492,10.950846 Höhe 260 m (Blankenburg)

10,0 km / 1110 km

Thale

Geodaten: 51.750609,11.033706 Höhe 169 m (Thale)

10,4 km / 1121 km

Bad Suderode

Geodaten: 51.733179,11.128573 Höhe 187 m (Bad Suderode)

7,8 km / 1129 km

Ballenstedt

Geodaten: 51.719031,11.221223 Höhe 256 m (Ballenstedt)

27,1 km / 1156 km

Gatersleben

Bhf 100 m

Geodaten: 51.823675,11.292871 Höhe 110 m (Gatersleben)

Kurz vor Staßfurt (Gänsefurt) ist eine Brücke gesperrt. Eine Umleitung ist leider nicht ausgeschildert. (25.5.2013)

23,9 km / 1180 km

Staßfurt

  • Bahnanschluss an der Strecke Erfurt - Magdeburg

Geodaten: 51.852971,11.588693 Höhe 66 m (Kreisel)

16,4 km / 1196 km

Nienburg (Saale)

Geodaten: 51.8405890,11.7754160 Höhe 58 m (Brücke)

63,4 km / 1259 km

Dessau, Bauhaus

500 m südlich der Kreuzung steht das Bauhaus

Geodaten: 51.843218,12.223951 Höhe 62 m (Ziebigker Str./Gropiusallee)

2,7 km / 1262 km

Dessau, Elbdeich

Geodaten: 51.85913,12.237945 Höhe 60 m (Elbdeich unter der Albrechtstr. (B184))

1,7 km / 1264 km

Dessau, Plankenlinie

Muldebrücke bei Dessau.

Geodaten: 51.8571424,12.2599697 Höhe 61 m (Muldesteg Plankenlinie)

7,9 km / 1272 km

Vockerode

Burgtor am Sieglitzer Berg.

Geodaten: 51.847742,12.348006 Höhe 61 m (Vockerode)

8,5 km / 1280 km

Oranienbaum

Oranienbaum ist im holländischen Stil angelegt und besitzt ein Schloss mit Orangerie und einer markanten malaiischen Pagode.

Geodaten: 51.799353,12.407252 Höhe 66 m (Oranienbaum)

Hinter Oranienbaum biegt der Radweg nach rechts auf einen asphaltierten Waldweg. Zwischen dem Dorf Jüdenberg und der Stadt Gräfenhainichen kommt man am Eingang des Museaum Ferropolis vorbei.

10,6 km / 1291 km

Gräfenhainichen

Blick nach Ferropolis.

Gräfenhainichen liegt an einem Tagebausee (Gremminer See). Von hier zu sehen, befindet sich in der Mitte des Sees auf einer Landzunge die Stadt Ferropolis. Dort sind einige ausrangierte Braunkohlebagger zu besichtigen.

  • Ferropolis: Eintritt 4 €

Geodaten: 51.737075,12.452309 Höhe 80 m (Gräfenhainichen)

Bis kurz vor Wittenberg läuft der R1 auf breiten und gut fahrbaren Waldwegen.

25,7 km / 1317 km

Lutherstadt Wittenberg

Wegführung kurz vor Wittenberg.
  • Bahnanschluss 2000 m, Nah- und Fernverkehr.
  • Campingplatz Marina-Camp Elbe direkt am Elbufer, mit Sporthotel und einfachen Radlerunterkünften.
  • Anschluss an den Elberadweg
  • Anschluss an den Radfernweg Berlin - Leipzig (Die Wegweisungen berühren sich, die Tracks sind nur über den Elberadweg miteinander verbunden)
  • Ortsinformation auf Wikivoyage:Lutherstadt Wittenberg

Geodaten: 51.866256,12.642795 Höhe 75 m (Rathaus, Markt)

Ab Stadtzentrum (Markt) nach Norden in die Juristenstraße und nach Überquerung der B2 durch die Breitscheidstraße (Kleinkopfsteinpflaster) fahren. An deren Ende an einer Verzweigung nach rechts in die Weinbergstraße fahren. Diese geht im Stadtteil Teuchel in die Teucheler Straße über. Hinter dem Ortsrand folgt eine Betonstraße. Diese wird ca. 700 m hinter dem Ortsrand, noch vor einem Waldstück nach rechts verlassen. Nun geht es kurz auf Asphalt, meist jedoch auf geschotterten Wald- und Feldwegen leicht hügelig bis zum Ort Grabo.

9,8 km / 1326 km

Grabo

Auf hügeliger Strecke zwischen Grabo und Berkau

Geodaten: 51.94933,12.64669 Höhe 164 m (Grabo)

Am Ortseingang nach rechts auf die asphaltierte Ortsdurchfahrt einschwenken. Am Ortsende nach links in eine aspaltierte Straße einbiegen, die im weiteren Verlauf in einen geschotterten Feld- und Waldweg übergeht. Auf welligem Gelände geht es nach Berkau.

2,6 km / 1329 km

Berkau

Ortsdurchfahrt Berkau

Geodaten: 51.96825,12.63999 Höhe 158 m (Berkau)

Der Weg stößt auf die Ortsdurchfahrt, hier nach rechts fahren. Am Ortsausgang wieder nach links in eine Straße einbiegen, die wiederum in einen Feld-/Waldweg übergeht. Dieser tifft nach einigen Schwenks und nach dem Passieren der Landesgrenze zu Brandenburg noch vor Klein Marzehns auf die asphaltierte Trasse der Tour Brandenburg. Diese führt direkt in den Ort.

6,9 km / 1336 km

Klein Marzehns

Bei Klein Marzehns

Geodaten: 52.0154439,12.6143214 Höhe 155 m (Hauptstr./Garreyer Weg)

Nach links in die Ortsdurchfahrt einschwenken, rechts am Dorfanger mit der Kirche vorbei auf einem Betonpflasterweg bis zum Ortsausgang. Hier zweigt ein teils asphaltierter, teils geschotterter Feldweg nach rechts ab. Dieser führt unter der A9 hindurch und trifft auf eine Landstraße (Autobahnzubringer). Die Straße überqueren und nach rechts auf dem straßenbegleitenden Radweg bis zum Ort Raben fahren. Auf halber Strecke geht die asphaltierte Auffahrt zur Burg Rabenstein ab.

4,7 km / 1341 km

Raben

Raben
  • Burg Rabenstein mit günstigen Übernachtungen
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Empfehlenswerter kleiner, auf Radler eingestellter, Campingplatz in Rädigke ca. 4 km vom R1 entfernt. Um dorthin zu gelangen muss man sich in Richtung Niemegk halten.

Geodaten: 52.0418361,12.5750944 Höhe 105 m (Raben)

An der Dorfstraße nach links fahren. Die Straße geht in einen asphaltierten Radweg neben einem Feldweg über. Dieser verläuft über Felder und durch dichte Wälder und trifft in Grubo auf die Ortsdurchfahrt.

5,3 km / 1346 km

Grubo

Radweg nach Belzig

Geodaten: 52.0768083,12.5245083 Höhe 122 m (Grubo)

An der Hauptstraße nach rechts und am Ortsausgang nach links Richtung Belzig auf dem straßenbegleitenden Radweg links fahren. Hinter der Ortslage Bergholz wird der Radweg durch eine dichte Hecke von der Fahrbahn getrennt.

9,3 km / 1355 km

Belzig

Burg Eisenhardt

Geodaten: 52.142149,12.588487 Höhe 89 m (Belzig)

Die Wittenberger Straße überqueren und halblinks dem Parkweg entlang der Rückseite der Burg bis zur Straße Am Wall folgen. Hier nach rechts in die Wallstraße und gleich wieder nach links in die Wallgasse bis zur Wiesenburger Straße fahren. Nach rechts geht es hier zum Markt mit dem Rathaus. Die Tour führt aber nach links bis zur Niemöllerstraße. Dort nach rechts bis zum Stadtgraben, wieder nach rechts bis zur Einmündung in die Ernst-Thälmann-Straße. (Teile der Ortsdurchfahrt und die Auffahrt zur Burg Eisenhardt sind mit Kopfsteinpflaster versehen.)

An der Ampelkreuzung nach links in die Straße der Einheit (B246) abbiegen. Die nächste Ampelkreuzung (Puschkinstraße) überqueren und kurz dahinter vor einem Supermarkt nach links in die Weitzgrunder Straße abbiegen (Oktober 2011 fehlte hier die Wegweisung). Anschließend wird ein Parkweg durchquert (Fußgänger).

Bis zum Ortsausgang geht es nun streckenweise auf einem Fuß-/Radweg mit Betonpflaster neben der ebenfalls betongepflasterten Straße. Am Mühlenweg rechts abbiegen und der Asphaltstraße bis zur Springbachmühle (Hotel und Restaurant) folgen. Kurz darauf stößt der Mühlenweg auf die B102. Diese überqueren und auf dem Radweg rechts bis Schwanebeck fahren.

5,2 km / 1360 km

Schwanebeck

Rast im Hohen Fläming

Geodaten: 52.1765944,12.6267944 Höhe 59 m (Schwanebeck)

Vor dem Ortseingang zweigt die Tour von der Bundesstraße nach rechts ab und führt auf der alten Ortsdurchfahrt auf Asphalt bis zu einer T-Kreuzung. Hier geht es nach rechts auf Kopfsteinpflaster. Hinter einer kleinen Brücke geht es nach links wieder auf Asphalt. Ab Ortsausgang fährt man auf einem straßenbegleitenden Radweg links bis Baitz.

3,5 km / 1364 km

Baitz

Radweg durch den Wald
  • Baitz
  • Bahnanschluss im Stundentakt nach Berlin

Geodaten: 52.1729111,12.6754000 Höhe 53 m (Baitz)

An der T-Kreuzung geht es nach links in die Straße der Frendschaft und kurz darauf an der Verzweigung wieder nach links. Die Straße geht in einen asphaltierten Feldweg und später in einen Radweg neben einem unbefestigten Feld-/Waldweg über. Dieser führt bis in den Ort Trebitz.

4,3 km / 1368 km

Trebitz

Radforumstour auf der Tour Brandenburg zwischen Brück und Trebitz

Geodaten: 52.1725139,12.7320306 Höhe 55 m (Trebitz)

In Ortsmitte "Am Markt" nach links in den "Weg zur Planebrücke" abzweigen. Am Ortsausgang nach rechts in den asphaltierten Radweg nach Brück einbiegen.

4,0 km / 1372 km

Brück

  • Bahnhof, stündlich RE 7: Berlin Hbf – Wiesenburg – Dessau
  • Ortinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 52.1975278,12.7697639 Höhe 45 m (Brück)

Der Radweg mündet in die Straße "An der Plane" und diese in die Ernst-Thälmann-Straße (B246). Hier nach links bis zur Ortsmitte fahren. An der Kreuzung nach rechts in die Straße des Friedens (B246) abbiegen und der Straße bis Brück-Ausbau folgen. Der straßenbegleitende Radweg rechts ist von ungenügender Qualität (schlecht verlegte bzw. schadhafte Platten).

1,9 km / 1374 km

Brück-Ausbau

Geodaten: 52.2069833,12.7894083 Höhe 49 m (Brück Ausbau)

Die Tour wird in Höhe der ersten Wohnblocks nach rechts über einen schmalen Pfad mit ebenfalls schadhaften Platten geführt. An den Wohnblocks geht es auf Betonstraßen weiter, an der ersten Kreuzung nach links bis zur Bundesstraße, diese überqueren und nach rechts dem straßenbegleitenden, asphaltierten Radweg auf der linken Seite bis Neuendorf folgen.

2,7 km / 1377 km

Neuendorf (Brück)

Neuendorf
  • Neuendorf (Brück)
  • Der in Neuendorf bei Brück noch in manchen Karten (auch ADAC 2008/2009) verzeichnete Campingplatz existiert nicht mehr.

Geodaten: 52.201010,12.826074 Höhe 55 m (Neuendorf (Brück))

Kurz hinter dem Ortseingang nach links in die Alte Dorfstraße einbiegen. Diese verläuft nach Rechtskurve entlang dem nördlichen Dorfrand, mündet nach links in einen Waldweg, der durch militärisches Sperrgebiet nach Borkheide führt.

3,9 km / 1381 km

Borkheide

Anschluss Tour Brandenburg am Bahnhof Borkheide

Geodaten: 52.230527,12.855451 Höhe 63 m (Borkheide)

Der Waldweg mündet in die Neuendorfer Straße und diese in die Friedrich-Engels-Straße. Hier kurz nach links und gleich wieder nach rechts in den asphaltierten Weg Birkenhain. Dieser führt entlang der Bahntrasse unterquert die A9 und erreicht den Ortsteil Beelitz-Heilstätten.

5,8 km / 1387 km

Beelitz-Heilstätten

  • Bahnhof, stündlich RE 7: Berlin Hbf – Wiesenburg – Dessau
  • Ortsinfos insbesondere zur bewegten Geschichte, Hinweis auf ein Hotel

Geodaten: 52.2610639,12.9243639 Höhe 63 m (Bahnunterführung, Südseite)

Vor der Hauptstraße kurz nach rechts. An einem Übergang die Hauptstraße (Straße nach Fichtenwalde) überqueren, anschließend nach rechts auf dem linksseitigen straßenbegleitenden Radweg fahren.

Zum Bahnhof geht es auf der anderen Straßenseite ca. 60 m nach links und dann in die Bahnhofstraße. Eine direkte Überquerung der Hauptstraße Richtung Bahnhof ist wegen der Bahnunterführung nicht möglich.

Vor dem Finnenhaus nach links in einen asphaltierten Waldweg einbiegen. Der Weg führt zunächst Richtung Bahntrasse, dann kurz entlang der Trasse und unterquert diese. Nach kurzer Strecke wird die A9 unterquert und nach Rechtsschwenk die A10 auf einer Brücke passiert. Nach einer längeren Waldstrecke wird der Ortsteil Neue Scheune am Schwielowsee erreicht.

9,2 km / 1396 km

Neue Scheune

Geodaten: 52.315461,12.914708 Höhe 45 m (Kreuzung im Wald: Kammeroder Weg/Hohe Eichen)

4,4 km / 1400 km

Petzow

Geodaten: 52.344464,12.940406 Höhe 37 m (Zum Lindentor/Fercher Straße)

13,0 km / 1413 km


Potsdam

An der Havelbucht liegt als Moschee verkleidet das historische Pumpenhaus des Parks von Sans Souci, der Park selber mit seinen Schlössern wenige hundert Meter nördlich.

Geodaten: 52.394314,13.059336 Höhe 30 m (Breite Str., gegenüber der Schlossbaustelle)

Ab der Langen Brücke entlang des Havelarms "Alte Fahrt". In Höhe der Inselbrücke nach links auf Nebenstraßen bis zur Berliner Straße (B 1) fahren. Der Straße auf straßenbegleitendem Radweg bis zur Stadtgrenze an der Glienicker Brücke folgen.

3,5 km / 1417 km

Glienicker Brücke

Forumstour auf der Glienicker Brücke
Panoramabild Glienicker Brücke

Geodaten: 52.4134054,13.0914704 Höhe 35 m (Glienicker Brücke)

Unmittelbar hinter der Brücke nach links abbiegen. Auf einem ufernahen asphaltierten Waldweg entlang der Havel bis zum Anleger Nikolskoe (Fähre zur Pfaueninsel). Auf der Pfaueninselchaussee weiter nach Wannsee. An der Königstraße nach links auf straßenbegleitendem Radweg weiter fahren. Kurz vor der Eisenbahnbrücke nach links in den Kronprinzessinnenweg einbiegen. Nach 300 m erreicht man den S- und Fernbahnhof Wannsee.

7,7 km / 1424 km

Berlin-Wannsee

Geodaten: 52.421062,13.176239 Höhe 40 m (S-Bahnhof)

Weiter auf dem Kronprinzessinnenweg. Der straßenbegleitende Radweg ist teilweise schlecht ausgebaut. Am Badehof wird das Jugendgästehaus Wannsee (JH) und kurz danach in Höhe der Spanischen Allee der Motorradfahrertreff Spinnerbrücke passiert. An einer T-Kreuzung nach links in die Havelchaussee einbiegen (Ausschilderung Grunewaldturm, 30er Geschwindigkeitsbegrenzung). Nach dem Grunewaldturm (Aussichtsplattform) weiter auf der Havelchaussee, meist ufernah. Am Postfenn nach rechts abbiegen und bis zur Heerstraße fahren.

12,6 km / 1437 km

Berlin-Pichelsdorf

  • Anschluss an den Havel-Radweg
  • Olympiastadion
  • Waldbühne
  • S-Bahnhof Heerstraße an der Strecke von Spandau in die City

Geodaten: 52.506621,13.228422 Höhe 67 m (Ecke Heerstraße)

Entlang der Heerstraße auf straßenbegleitendem Radweg oder auf parallel zu den bis zu 6 Hauptspuren getrennt geführten Nebenstraßen bis zum Theodor-Heuss-Platz. Den Platz umfahren oder mit Hilfe von Fußgänger-Radfahrerampeln überqueren. Weiter auf einem straßenbegleitenden Radweg entlang der 4-spurigen Richtungsfahrbahn des Kaiserdamms, im weiteren Verlauf Bismarckstraße, bis zum Ernst-Reuter-Platz. Diesen auf Radwegen parallel zu Fußgängerüberführungen mit Ampeln umrunden. Weiter parallel zur Straße des 17. Juni auf straßenbegleitenden Radwegen oder parallel führenden Nebenstraßen bis zur Siegessäule. Unmittelbar an der Bahnunterführung wird der S-Bahnhof Tiergarten passiert.

Im angrenzenden Tiergarten können auch die weitestgehend parallel verlaufenden, meist asphaltierten Parkwege genutzt werden.

8,6 km / 1446 km

Berlin-Tiergarten (Siegessäule)

Siegessäule - verpackt

Geodaten: 52.5152056,13.3501778 Höhe 31 m (Siegessäule)

Weiter auf der Straße des 17. Juni auf straßenbegleitendem Radweg (Platten) oder auf einem parallel geführten asphaltierten Parkweg bis zum Brandenburger Tor.

1,7 km / 1447 km

Berlin, Brandenburger Tor

Brandenburger Tor

Geodaten: 52.5162417,13.3775667 Höhe 36 m (Brandenburger Tor)

Über den Pariser Platz zur Straße Unter den Linden. Weiter auf der Busspur bis zum Schlossplatz.

1,6 km / 1449 km

Berlin-Mitte

Berliner Dom, Ausgangspunkt für überregionale und lokale Radwege
Eastside-Gallery
  • S-Bahnhof Hackescher Markt ca. 400 m ab Karl-Liebknecht-Straße
  • S-, U- und Regionalbahnhof Alexanderplatz 400 m ab Rotes Rathaus
  • Rotes Rathaus
  • Anschluss an Berlin - Usedom ab Berliner Dom
  • Anschluss an den Spreeradweg

Geodaten: 52.517480,13.398118 Höhe 40 m (Schlossbrücke)

Hinter dem Dom weiter über die Karl-Liebknecht-Straße und Spandauer Straße zur Rathausstraße oder quer durch die Parkanlagen zum Roten Rathaus. Richtung Alexanderplatz halten, unmittelbar hinter der Bahnbrücke nach rechts abbiegen und bis zur Grunerstraße fahren. Vor der Straße nach links bis zum Fußgängerübergang fahren, die Straße überqueren und nach links einscheren. An der Kreuzung nach rechts einbiegen. Über die Karl-Marx-Allee und den Stralauer Platz fahren und an der nächsten Ampelkreuzung nach rechts in die Andreasstraße abbiegen. Nach Unterquerung der Bahntrasse am Ostbahnhof nach links in die Straße Stralauer Platz einbiegen.

Im weiteren Verlauf geht es auf einem straßenbegleitenden Radweg an der Mühlenstraße an der Eastside-Gallery vorbei bis zur Oberbaumbrücke. Nach rechts wird die Spree überquert. Am anderen Ufer geradeaus unter der Hochbahn bis zur Schlesischen Straße. Dort nach links auf einem Fahrradstreifen und im weiteren Verlauf auf straßenbegleitendem Radweg bis zur Elsenstraße fahren. Nach deren Überquerung wird der S-Bahnhof Treptower Park erreicht.

6,9 km / 1456 km

Berlin-Treptow, S-Bahnhof Treptower Park

Geodaten: 52.492526,13.460854 Höhe 37 m (S-Bahnhof)

Weiter auf einem straßenbegleitenden Radweg entlang der Puschkinallee und Alt Treptow durch den Treptower Park. Die Bulgarischen Straße überqueren und auf der Neuen Krugallee bis zum Dammweg fahren. Hier nach links abbiegen und auf einem asphaltierten Radweg ca. 700 m fahren. An einer Wegkreuzung nach rechts fahren. Nach ca. 1,3 km befindet sich ein Hinweisschild zur Fähre.

Alternativ kann man bereits an der Bulgarischen Straße nach links abbiegen und im weiteren Verlauf auf einem ufernahen Weg bis zur Baumschulenstraße fahren.

Mit der BVG-Fähre nach Wilhelmstrand.

Die Fähre über die Spree von Baumschulenstraße/Fähre nach Wilhelmstrand (BVG-Linie F11) fährt täglich im Abstand von 10 bis 20 Minuten. Letzte Fähre gg. 19 Uhr.

Auf der Spreeschlossstraße bis zur Nalepastraße. Nach kurzem Rechts-Links-Schwenk weiter auf dem Fritz-König-Weg, am Hegemeisterweg nach rechts abbiegen und bis zur Tresckowallee folgen. Diese mittels Bettelampel überqueren. Weiter auf einem breiten asphaltierten Weg (zahlreiche Skater) am Modellpark Berlin-Brandenburg vorbei bis zu dessen Ende. Nach kurzem Rechts-Links-Schwenk weiter geradeaus durch die Wuhlheide. An der verlängerten Rathenaustraße nach rechts abbiegen und bis zur Straße An der Wuhlheide fahren. Dort kurz nach rechts, die Ampelüberquerung nutzen und anschließend wieder nach links fahren. Auf straßenbegleitendem Radweg geht es bis zur Spindlersfelder Straße. Diese wird überquert, um anschließend nach rechts auf straßenbegleitendem Radweg links die Spree überqueren. Unmittelbar darauf nach links über eine lange Rampe in einen Uferweg entlang der Spree einbiegen. Nach kurzem Rechts-Links-Schwenk im Mentzelpark weiter geradeaus bis zur Gutenbergstraße fahren. Hier nach rechts einschwenken und bis zur Oberspreestraße fahren. An einer Ampel die Straße überqueren und nach links Richtung Schloss fahren. In Höhe des Schlosses wird Alt-Köpenick erreicht. (Ein kurzer Abstecher nach links führt zum berühmten Rathaus.)

12,1 km / 1468 km

Berlin-Köpenick

Geodaten: 52.444565,13.569527 Höhe 35 m (Köllnischer Platz)

Weiter in gleicher Richtung auf der Müggelheimer Straße auf einem schmalen straßenbegleitenden Radweg bis zum Volkspark Köpenick. Hier die Straßenbahnschienen überqueren und auf der anderen Seite entlang der Bahntrasse weitefahren. An der Endschleife weiter geradeaus in den Strandschlossweg fahren. An der Erwin-Bock-Straße nach links und am Müggelschlösschenweg wieder nach rechts einbiegen. An der Buswendeschleife geht die Straße in einen asphaltierten Waltweg über. Kurz vor dem Spreetunnel schwenkt der Radweg nach rechts und erläuft meist in Sichtbeziehung zum Müggelsee. Parallel zum Radweg wird ein Fußweg geführt. Beide sind an Ausflugstagen stark frequentiert. Der Radweg führt mit einigen Verschwenkungen entlang des Müggelsees und des Kleinen Müggelsees, vorbei an einigen Ausflugslokalen bis zum Ortsteil Rahnsdorf. Nach Überquerung des Alten Spreearms wird der Ortsteil Rahnsdorf erreicht. An der Triglawstraße nach links und an der Straße Im Haselwinkel nach rechts. An deren Ende nach links in die Kanalstraße einbiegen. Dieser bis zur Lutherstraße folgen und nach links abbiegen. Am Ende der Lutherstraße nach rechts in die Fürstenwalder Allee einbiegen. Auf straßenbegleitendem Radweg wird Erkner erreicht.

16,9 km / 1485 km

Erkner

  • Ortsinfos mit Übernachtungsangeboten
  • Anschluss an den Spree-Radweg
  • Regionalbahnanschluss (Strecke Berlin - Frankfurt/Oder im 30-min-Takt)
  • S-Bahn-Anschluss nach Berlin

Geodaten: 52.4259194,13.7508389 Höhe 30 m (Erkner)

Auf straßenbegleitenden Radwegen entlang der Friedrichstraße bis zum Kreisel. Nach links abbiegen. Weiter auf dem Radweg links der Fürstenwalder Straße Richtung Grünheide fahren. Unmittelbar hinter der Autobahn A 10 (Berliner Ring) scharf nach links Richtung Grünheide abbiegen und links der Straße auf einem Radweg fahren. Im Ort auf die Straße wechseln.

5,7 km / 1490 km

Grünheide

Geodaten: 52.425424,13.822590 Höhe 20 m (Grünheide)

An der Ampelkreuzung (Karl-Marx-Straße) auf den Fuß-/Radweg rechts wechseln (Achtung Fußgänger, insbesondere an Ausflugstagen). Durch den Ortsteil Buchhorst, am Möllensee entlang weiter auf asphaltierten Waldwegen nahe der Straße. Durch den Ortsteil Möllensee auf der Asphaltstraße oder auf dem Fuß-/Radweg. Weiter auf straßenbegleitendem Radweg bis Kagel.

7,7 km / 1498 km

Kagel

Geodaten: 52.4603833,13.9101639 Höhe 38 m (Kagel)

Ortsdurchfahrt auf betongepflastertem Fuß-/Radweg. An der Verzweigung links halten (Hier zweigt die Tour Brandenburg nach rechts in die Seestraße ab). Am Ortsausgang auf asphaltiertem straßenbegleitenden Radweg links bis Lichtenow.

2,3 km / 1500 km

Lichtenow

Geodaten: 52.479787,13.910925 Höhe 34 m (Lichtenow)

Kurz vor der Ampel endet der Radweg. Die Straße (B1) überqueren und im weiteren Verlauf den straßenbegleitenden Radweg links nehmen. Den Ortsteil Zinndorf auf der asphaltierten Straße oder auf dem Fuß-/Radweg durchqueren und weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg links fahren.

5,8 km / 1506 km

Rehfelde

Rehfelde, am Bahnübergang
  • Bahnanschluss an der Strecke Berlin - Kostrzyn mit der NEB
  • Anschluss an die Tour Brandenburg
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Einkaufsmöglichkeiten

Geodaten: 52.5281833,13.9244389 Höhe 30 m (Rehfelde)

An der T-Kreuzung nach rechts und über den Bahnübergang fahren. Weiter auf der asphaltierten Ortsdurchfahrt.

1,8 km / 1508 km

Garzau

Geodaten: 52.5336872,13.9464100 Höhe 61 m (Kirche)

Ortsdurchfahrt auf der Asphaltstraße

3,4 km / 1512 km

Garzin

Forumstour durch Garzin

Geodaten: 52.5484945,13.9795240 Höhe 61 m (Garzin)

Ortsdurchfahrt auf der Asphaltstraße. Mit der Hauptstraße nach rechts abbiegen. Nun folgt sehr altes Kopfsteinpflaster mit ca. 60 cm breiten Betonpflasterstreifen links und rechts, die auf kurzen Abschnitten beschädigt sind und bei Regenwetter auch geflutet sein können (Stand Januar 2011).

2,3 km / 1514 km

Liebenhof

Straße durch Liebenhof

Geodaten: 52.5512056,14.0132028 Höhe 83 m (Liebenhof)

Den kleinen Ort Liebenhof auf gleichem Belag mit Rechts-Links-Schwenk durchfahren. Ab Waldrand Wechsel auf Asphalt. Im Wald nach Drängelgitter die B168 überqueren. Weiter auf asphaltiertem Waldweg bis Waldsieversdorf.

4,4 km / 1518 km

Waldsieversdorf

  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Bahnhof der Buckower Kleinbahn (Wikipedia)
  • Anschluss an den Oderbruchbahn-Radweg
  • Auf dem Oderbruchbahnradweg ca. 3 km zum Bahnhof Müncheberg/Mark: Bahnanschluss an der Strecke Berlin - Kostrzyn mit der NEB
  • Einkaufsmöglichkeiten
  • "Volksbad" am Großen Däbersee (kurz vor dem Bahnhof)

Geodaten: 52.5429361,14.0690583 Höhe 41 m (Waldsieversdorf)

Den Ort durchfahren. Am Bahnhof der Buckower Kleinbahn (hier Anschluss an den Oderbruchbahn-Radweg) scharf nach links abbiegen. Auf asphaltierter Nebenstraße, später Waldweg entlang der Bahntrasse bis Buckow.

4,4 km / 1523 km

Buckow (Märkische Schweiz)

Bahnhof Buckow
auf asphaltierten Waldwegen durch die Märkische Schweiz

Geodaten: 52.5682885,14.0734759 Höhe 26 m (Am Markt)

Im Ort auf teils schwierigem Kopfsteinpflaster bis zum Markt. Hier scharf nach rechts in die ebenfalls kopfsteingepflasterte Königstraße einbiegen. Am Ortsausgang geht die Straße in einen betongepflasterten, teils auch asphaltierten Waldweg über. Es folgt eine hügelige Strecke durch den Wald bis nach Münchehofe.

5,5 km / 1528 km

Münchehofe

durch Münchehofe

Geodaten: 52.557399,14.139786 Höhe 64 m (Münchehofe)

Den Ort geradeaus auf der Asphaltstraße durchfahren, anschließend auf straßenbegleitendem Radweg bis Olbersdorf.

3,0 km / 1531 km

Obersdorf

  • Bahnanschluss an der Strecke Berlin - Kostrzyn mit der NEB
  • Anschluss an die Märkische Schlössertour

Geodaten: 52.5402638,14.1705953 Höhe 47 m (Obersdorf)

Den Ort mit Rechts-Links-Schwenk auf einer asphaltierten Straße durchfahren. Anschließend Kopfsteinpflaster mit Betonpflaster-Randstreifen (Januar 2011 Bauarbeiten im Bereich der Bahnüberführung). Kurz vor Trebnitz unbefestigter Feldweg mit zahlreichen großen Schlaglöchern (Januar 2011 Bauarbeiten).

3,8 km / 1535 km

Trebnitz

  • Bahnanschluss an der Strecke Berlin - Kostrzyn mit der NEB
  • Gasthaus in Ortsmitte

Geodaten: 52.5345143,14.2162866 Höhe 52 m (Trebnitz)

In Ortsmitte auf Höhe des Gasthauses scharf nach links auf die Asphaltstraße schwenken. Den Bahnübergang mit Schranke queren und bis Wulkow auf der Landstraße fahren.

4,2 km / 1539 km

Wulkow

Geodaten: 52.5700100,14.2306466 Höhe 36 m (Dorfteich)

Den Ort auf einer Asphaltstraße durchqueren. Hinter dem Ortsausgang nach rechts in einen asphaltierten Feldweg einbiegen und nach ca. 1 km scharf nach links abbiegen. Der Weg geht nach kurzer Strecke in einen unbefestigten Feldweg über, der nach längerem Regen stark aufgeweicht ist.

4,1 km / 1543 km

Neuhardenberg

Geodaten: 52.5929333,14.2553722 Höhe 7 m (Neuhardenberg)

Der Feldweg mündet in die Karl-Marx-Allee. (Wer das Schloss und die Schinkelkirche sehen möchte, muss hier ca. 950 m nach links fahren.) Der R1 biegt nach rechts ab, zunächst auf der Ortsdurchfahrt und ab Ortsausgang auf einem straßenbegleitenden Radweg rechts nach Platkow.

4,8 km / 1548 km

Platkow

  • Anschluss an die Märkische Schlössertour
  • Museum

Geodaten: 52.5844075,14.3226852 Höhe 4 m (Platkow)

Im Ort geradeaus weiter. Auf Feldwegen und kurz auf der Landstraße zum Bahnhof Letschin. Hinter dem Bahnübergang nach links. An der Infotafel nach rechts bis zur Ortsmitte fahren.

8,8 km / 1557 km

Letschin

Eisenbahnausstellung am Bahnhof

Geodaten: 52.642415,14.360442 Höhe 10 m (Letschin)

Nach der Einmündung in die Bahnhofsstraße in gleicher Richtung ca. 50 m bis zum Kreisverkehr weiterfahren. Nach rechts in die Küstriner Straße abbiegen. Ab Ortsausgang weiter auf straßenbegleitendem Radweg rechts bis Voßberg. Den Ort auf der Straße durchfahren. Am Ortsausgang weiter auf straßenbegleitendem Radweg links bis zum Ort Wollup. An der Kreuzung nach links bis zum Ortsausgang. Weiter für ca. 100 m auf Kopfsteinpflaster, danach auf altem Asphalt durch eine schöne Allee mit altem Baumbestand. An der T-Kreuzung mit der Landstraße nach rechts Richtung Sophienthal abbiegen. Auf wenig befahrener Landstraße Sophienthal durchfahren. Nach 1 km erreicht man Sydowswiese.

9,5 km / 1566 km

Sydowswiese

Zur Abkürzung der Umleitung unter der Eisenbahnbrücke und unter der Umgehungsstraße fahren - auf eigene Gefahr!

Geodaten: 52.651220,14.465253 Höhe 14 m (Sydowswiese)

Den Ort durchfahren. Man erreicht die Oder. Weiter auf der schmalen Deichkrone oder gleich daneben auf der Deichverteidigungsstraße (teilweise auch als Landstraße) weiter. Hinter dem Ort Bleyen kann man auf der Ortsdurchfahrtsstraße bleiben und am Ort Kuhbrücke westlich vorbei fahren. Alternativ kann man auch zur Oder fahren und Kuhbrücke östlich auf der Deichkrone passieren. Kurz hinter dem Ort beginnt Küstrin. Vor der Eisenbahnbrücke beginnt die Umleitung durch den Ort.

16,5 km / 1583 km

Kietz

Grenzübergang nach Polen

Geodaten: 52.5741028,14.6206333 Höhe 19 m (Kietz)

Wegen der neuen Umgehungsstraße führt der R1 zunächst westwärts bis zum Bahnhof in den Ort hinein und anschließend auf der alten Durchgangsstraße (Karl-Marx-Straße) entgegengesetzt Richtung Grenze (Ausschilderung, Stand 2010).

Alternative: Um diese Umleitung zu umgehen, kann man bei trockenem Wetter die Eisenbahnbrücke und die Brücke der Umgehungsstraße (auf eigene Gefahr!) unterqueren. So gelangt man nach ca. 120 m auf die Detlefsenstraße (verlängerte Karl-Marx-Straße), die im weiteren Verlauf in die neue Umgehungsstraße einmündet.

Überquerung der Oder nach Polen.

1,7 km / 1584 km

Kostrzyn (Küstrin)

im Warthemündung-Nationalpark
  • In Kostrzyn besteht mit der NEB Bahnanschluss nach Berlin. Der Bahnhof liegt im Stadtzentrum, ca. 1,5 km abseits der R1-Wegführung. Am oberen Gleis (Züge von und nach Berlin) Aufzug, aber nur 1,50 m tief; Fahrräder ankippen.
  • Um ins Stadtzentrum zu gelangen, ca. 900 m nach der Oderbrücke an der T-Kreuzung links abbiegen und der Straße 31 für ca. 1,5 km folgen. Zurück zum R1 gelangt man auf selbem Wege.
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen (deutsch)
  • Anschluss an Oder-Neiße (Polen)
  • Anschluss an den Warthe-Radweg

Geodaten: 52.579929,14.639161 Höhe 18 m (Hotel Bastion. Straż Graniczna. Nadodrzański Oddział. Placówka)

Ab der genannten T-Kreuzung ca. 400 m bis zu einem Kreisverkehr, dort links halten, links an einer Shell-Tankstelle vorbei auf der Straße 22 durch den Nationalpark Warthemündung. Nach wenigen 100 m wird das Direktionsgebäude des Nationalparks mit Aussichtsturm passiert. Bis zum Abzweig nach Czarnow fährt man ca. 8 km bei (wochentags) starkem Kfz-Verkehr. Links der T-Keuzung befindet sich ein Beobachtungsturm.

Auf straßenbegleitendem Radweg bis Czarnów.

11,6 km / 1596 km

Czarnów (Tschernow)

Landstraße zwischen Czarnów und Gronów

Geodaten: 52.52961,14.75756 Höhe 25 m (Czarnów)

Weiter auf asphaltierten Landstraßen mit mäßigem Verkehr. Dabei wird das Dorf Stansk (Stenzig) passiert.

6,7 km / 1603 km

Gronów (Grunow)

Ortsdurchfaht Gronów
  • Dorfanger mit Kirche

Geodaten: 52.49057,14.82768 Höhe 78 m (Gronów)

Weiter auf hügeliger asphaltierter Landstraße nach Osno. An der T-Kreuzung mit der Straße 137 nach links abbiegen und bis zum Zentrum fahren. In Ortsmitte gibt es ein paar 100 m Kopfsteinpflaster.

5,7 km / 1609 km

Ośno Lubuskie (Drossen)

Zentrum von Ośno Lubuskie

Der Stadtkern von Ośno Lubuskie ist nahezu vollständig von einer gut erhalten Stadtmauer umgeben.

  • Bahnanschluss
  • Übernachtungsmöglichkeiten im Ort (u.a. ein Wellness-Hotel und ein Motel)
  • Einkaufsmöglichkeiten (u.a. ein Supermarkt) und Bistros in Ortsmitte
  • Gothische Jacobikirche aus dem 13. Jahrhundert, vollständig erhaltene Stadtmauer
  • Erholungsgebiet am Reczynek (Röthsee)

Geodaten: 52.4531222,14.8757389 Höhe 52 m (Osno Lubuskie)

Zur Weiterfahrt zunächst auf der Straße 137 bleiben, an einer Verzweigung rechts halten und auf der Straße 134 die Bahnstrecke überqueren. (Rechts befindet sich der Bahnhof in Sichtweite.) Nach ca. 2 km zweigt der R1 nach links ab. Die schmale asphaltierte Landstraße führt auf hügeliger Strecke nach Grabno.

5,2 km / 1614 km

Grabno (Buchholz)

  • sehenswerte Kirche
in Grabno

Geodaten: 52.42979,14.93087 Höhe 82 m (Grabno)

Weiter auf asphaltierten Landstraßen durch mehrere kleine Dörfer nach Sulęcin.

15,0 km / 1629 km

Sulęcin (Zielenzig)

Keine Übernachtungsmöglichkeiten (2009).

Geodaten: 52.4463972,15.1147278 Höhe 69 m (Kreisel)

45,7 km / 1674 km

Międzyrzecz (Meseritz)

Bahnanschluss

Geodaten: 52.4445111,15.5778722 Höhe 50 m (Miedzyrzez)

Zur Vermeidung verkehrsreicher Straßen geht es zwischen Stoki und Dormowo ca. 5 km auf sandigem Schotter- und losem Sandweg.

35,1 km / 1709 km

Międzychód (Birnbaum)

auf der Straße 160 nach Drezdenko

Geodaten: 52.605849,15.885855 Höhe 42 m (Nördliche Auffahrt zur Brücke über die Warta)

Gut ausgebaute Landstraße nach Drezdenko mit zeitweise etwas lebhafterem Verkehr (auch Lkw).

27,2 km / 1737 km

Drezdenko (Driesen)

Landstraße hinter Drezdenko

Stadtinfos (engl.)

Geodaten: 52.8371639,15.8307639 Höhe 23 m (Brücke)

Weiter auf mäßig befahrenen asphaltierten Landstraßen.

66,0 km / 1803 km

Trzcianka (Schönlanke)

an der Landstraße hinter Trzcianka
  • Unterkunft am See in Pensjonat "Nad Logo", ca. 3,5 km nordwestlich vom Kreisel. Marek der Eigentümer spricht Deutsch. Das preisgünstige Hotel "Nowy Ajaks" am gleichnamigen Sportzentrum in der nördlichen Peripherie wird durch Sportgruppen frequentiert und ist damit oft komplett ausgebucht.

Geodaten: 53.0417306,16.4613750 Höhe 77 m (Kreisel)

Stadtdurchfahrt mit sehr starkem Verkehr, Vorsicht am Kreisel!

29,3 km / 1832 km

Piła (Schneidemühl)

Landstraße hinter Pila
  • Bahnanschluss

Geodaten: 53.1503056,16.7430056 Höhe 54 m (Brücke)

Ortsdurchfahrt teils auf stark befahrenen Straßen. Vorsicht auf dem Bahnübergang hinter dem Hauptbahnhof.

Die "Durststrecke" in Bezug auf Übernachtungen in festen Häusern zwischen Pila und Koronowo wurde 2009 durch die Pension "STARA MLECZARNIA" in Miasteczko Krajenskie, ca. 21 km hinter Pila, entschärft.

45,6 km / 1878 km

Osiek

Keine Übernachtungsmöglichkeit im Ort, evtl. nach Wyrzysk (5 km nördlich) ausweichen.

Geodaten: 53.1192056,17.2889139 Höhe 56 m (Osiek)

Bei Salno zweigt der R1 nach rechts ab, um die "gefährliche" Kreuzung mit der Straße 25 zu umgehen. Mit ordentlichen Bremsen ist die Gefällestrecke mit Kreuzung aber gut zu bewältigen. Also einfach geradeaus fahren und in Koronowo wieder auf die R1-Schilder treffen. Wer ausreichend Zeit hat, kann natürlich auch die ausgeschilderte Originalstrecke fahren.

66,1 km / 1944 km

Koronowo (Krone)

  • Fahrradladen am Marktplatz, etwas versteckt (Durchgang durch einen Lebensmittelladen). Ein weiterer am östlichen Ortsausgang links im Keller eines Einfamilienhauses.

Geodaten: 53.3137722,17.9372389 Höhe 61 m (Koronowo)

Hinter Koronowo geht es auf wenig befahrenen, asphaltierten Ortsverbinungsstraßen weiter. Nach Querung der Straße 5 entlang des Weichseldeiches auf asphaltierter Straße. Weichselüberquerung kurz vor Chelmno auf separatem Radweg neben der stark befahrenen Straße 1 (E 75), durch Leitplanken getrennt.

49,7 km / 1993 km

Chełmno (Kulm)

Von der Ortsdurchfahrt ins hübsche Stadtzentrum sind ein paar Höhenmeter zu überwinden.

Radlerfreundliche Unterkunft direkt an der Stadtmauer: Hotelik. Man spricht Englisch.

weitere Stadtinfos (deutsch)

Geodaten: 53.3504861,18.4335056 Höhe 69 m (Chelmno)

Nach Querung der Straße 55 weiter auf wenig befahrenen Ortsverbindungsstraßen in den leicht welligen Weichselauen. Kurz vor Grudziadz auf die Straße 55.

29,8 km / 2023 km

Grudziądz (Graudenz)

Wassertor an der Weichsel
  • Bahnanschluss

Geodaten: 53.4827694,18.7435972 Höhe 20 m (Brücke)

Seit 2009 veränderte Streckenführung entlang der Straße 55 Richtung Zentrum auf straßenbegleitendem Radweg (links).

Danach auf etwas verschlungenen Radwegen durch Wohngebiete, anschließend entlang der Weichsel und durchs Wassertor zum Marktplatz.

Nach der Stadtdurchfahrt weiter auf der Straße 55 bis Mokre, danach wieder auf asphaltierten Ortsverbindungsstraßen in den Weichselauen.

41,2 km / 2064 km

Kwidzyn (Marienwerder)

Durch schöne Dörfer am Weichseldamm

Geodaten: 53.7354833,18.9151472 Höhe 16 m (Kwidzyn)

Die Streckenführung folgt wenig befahrenen Ortsverbindungstraßen in der Nähe des Weichseldeiches. Ab Biala Góra führt der R1 über Sztum nach Elblag, wobei Malbork (Marienburg) umgangen wird. Die Strecke von Biala Góra nach Sztum verläuft auf schnurgerader, stetig ansteigender Straße.

36,3 km / 2101 km

Sztum (Stuhm)

Geodaten: 53.9206667,19.0296083 Höhe 60 m (Sztum)

55,3 km / 2156 km

Elbląg (Elbing)

  • Bahnhof bietet Anfahrtsmöglichkeiten z.B. aus Richtung Stettin
    • Bahnstrecke Szczecin↔Białystok
    • Bahnstrecke Malbork↔Braniewo
    • Direktverbindungen mit Regionalbahn nach Gdańsk (Danzig), Olsztyn (Allenstein), Gdynia, Tczew
  • Ortsinformation auf Wikivoyage:Elbing
  • In Elbląg befindet sich ein Campingplatz (Camping Nr. 61)

Geodaten: 54.1611613,19.3959025 Höhe 4 m (Brama Targowa (Stadtturm))

Nach Überqueren des Flusses Elbląg der Aleja Tysląclecia (500) folgen und an einer größeren Kreuzung nach links in die ul. Rycerska (503) einbiegen. Nach kurzer Strecke wieder nach rechts in die ul. 1. Maja fahren. Dieser Straße bis zur ul. Hetmariska (504) folgen und dort nach links einbiegen. Diese Straße führt aus der Stadt heraus bis nach Frombork. Der R1 zweigt aber in Höhe des Ortsausgangs nach links in die ul. Fromborska ab. Auf älterem Asphalt geht es nun auf hügeliger Strecke durch ein ausgedehntes Waldgebiet bis nach Tolkmicko. Unterwegs werden die kleinen Dörfer Lecze und Kadyny (mit Hotel) passiert.

24,9 km / 2181 km

Tolkmicko (Tolkemit)

Bahnhof Tolkmicko
  • Bahnanschluss, aber nur noch Touristenverkehr in den Sommerferien
  • Ortsinformation auf Wikipedia:Tolkmicko
  • Kleiner Hafen am Haff
  • Einkaufsmöglichkeiten

Geodaten: 54.3187250,19.5303944 Höhe 12 m (Tolkmicko)

Nach der Ortsdurchfahrt geht es weiter auf der 503. Diese stößt im Ort Pogrodzie auf die 504, die mit kleinem Zwischenanstieg bis Frombork führt.

16,6 km / 2197 km

Frombork (Frauenburg)

Denkmal
  • Der Ort wird durch den Dom, Wirkungsstätte von Nikolaus Kopernikus, dominiert. Für die zahlreichen Reisebusse gibt es etwas touristische Infrastruktur (Restaurants, Souvenierladen, WC, kleine Lebensmittelläden). Warnung vor Schleppern, die ihre Dienste anbieten.
  • In einem Park nahe des Hafens befindet sich nebenstehendes Denkmal zur Flucht von 450.000 Ostpreußen über das zugefrorene Frische Haff (Zalew Wislany) kurz vor Ende des 2. Weltkriegs.
  • Vom Fährhafen bestehen täglich mehrere Verbindungen nach Krynica Morska auf der Frischen Nehrung. Entgegen dem Fahrplan ist laut Infos vor Ort (Stand: August 2010) nur die Verbindung 15:10 Uhr ab Frombork gesichert. Die anderen Verbindungen können ggf. ausfallen, wenn nicht ausreichend Buchungen (50?) vorliegen. Auskünfte und Fahrkarten gibt es im Shop am Wasserturm.
  • Bahnanschluss, aber nur noch Touristenverkehr in den Sommerferien
  • Übernachtungsmöglichkeiten

Geodaten: 54.3574167,19.6798389 Höhe 9 m (Frombork)

Auf mäßig befahrener Landstraße 504 mit älterem Asphalt Richtung Braniewo.

9,6 km / 2207 km

Braniewo (Braunsberg)

Katharinenkirche in Braniewo
Landstraße nach Kaliningrad, nur noch 1000 km bis zum R1-Ende
  • 2 Hotels am Ort
  • mehrere Einkaufsmöglichkeiten (letzter Discounter am Ortsausgang nach Gronowo)
  • Samstags Markt in Ortsmitte

Geodaten: 54.380476,19.821419 Höhe 17 m (Brücke)

10 km hinter Braniewo bei Gronowo Grenzübertritt ins Kaliningrader Gebiet (RUS) nur mit Visum. An der Grenze Zeitzonenwechsel!

Gut ausgebaute Chaussee nach Kaliningrad, wegen Grenzlage mäßiger Verkehr. Ortsdurchfahrten mit teils schlechten Straßenverhältnissen.

12,4 km / 2219 km

Mamonowo (RUS, Heiligenbeil)

Gefallenendenkmal an der Straße nach Kaliningrad

Geodaten: 54.4608194,19.9426000 Höhe 27 m (Mamonowo (RUS))

Ortsdurchfahrt wieder auf schadhaftem Straßenbelag, anschließend schnurgerade, gut ausgebaute Chaussee bis zum Stadtrand von Kaliningrad, hinter Uschakowo gelegentlicher Blick auf das Frische Haff (russisch: Kaliningradskij Zaliw)

51,4 km / 2271 km

Kaliningrad (Königsberg)

  • Im Stadtgebiet z.T. sehr schlechte Straßenverhältnisse mit Schlaglöchern, Straßenbahnschienen, Gullys mit längs angeordneten Öffnungen, hohen Bordsteinkanten, usw. Im Hafengebiet zahlreiche schräg zur Fahrtrichtung querende Bahnschienen (Spalt breiter als in Mitteleuropa).
  • Stadtbesichtigungen besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Taxi (100 Rubel = ca. 2 Euro je Fahrt innerhalb der Stadt, 2009) machen.

Geodaten: 54.7224083,20.5150778 Höhe 24 m (Kaliningrad)

Abkürzung des R1 nach Selenogradsk auf der mäßig befahrenen Landstraße A 192.

35,2 km / 2306 km

Selenogradsk (Cranz)

Strandpromenade in Selenogradsk

Erster Badeort der Samlandküste. Feiner Sandstrand. Im Ort schlechte Straßenverhältnisse (2009).

Geodaten: 54.9621528,20.4758472 Höhe 3 m (Selenogradsk)

Auf der kaum befahrenen Landstraße P 515 entlang der Kurischen Nehrung (Nationalpark). Die Straße ist fast durchgängig mit Wald gesäumt, also kein Blick auf Ostsee oder Haff. Am Straßenrand stehen mehrere Schautafeln (russisch, englisch) mit Hinweisen auf Einrichtungen des Nationalparks, Dünen, Moore und Denkmale. Vereinzelt Kioske mit Imbissangebot, letzte Einkaufsmöglichkeit in Russland in Rybatschi (danach kommt nur noch eine Tankstelle).

3 km hinter der litauischen Grenze rechts Richtung Nida.

57,0 km / 2363 km

Nida (LT, Nidden)

Parnidis-Düne
  • Zufahrt zur Parnidis-Düne vom Stadthafen auf teilweise befestigtem, teilweise geschottertem Radweg. Ab Hafen Ausflugsschifffahrt (Radmitnahme möglich, am besten abends vorher erkundigen) über das Kurische Haff und nach Klaipeda. Campingplatz (guter Standard, 2013 keine Kartenzahlung möglich) südwestlich vom Zentrum auf der Anhöhe

Geodaten: 55.3031111,21.0075944 Höhe -17 m (Nida (LT))

Weiterfahrt auf der Straße 167 (wegen der Grenzlage nur mäßig befahren) oder auf dem guten und ausgeschilderten Radweg fern der Strasse (Nr. 10) bis Smiltynes. Auf den ersten Kilometern ab Nida ist der Radweg in der Ferienzeit gut ausgelastet. Fähren (Auto- und 2km nördlicher Personenfähre, auf Letzterer 2013 keine Kartenzahlung möglich) nach Klaipeda.

51,3 km / 2414 km

Klaipeda (Memel)

Markantes R1-Symbol und ständiger Wegbegleiter auch im Baltikum
  • Fährverbindungen von und nach Kiel und Saßnitz (Mukran)

Geodaten: 55.6884500,21.1387667 Höhe 3 m (Fähranleger)

Auf der 168 Richtung Norden. An einer größeren Kreuzung mit Statoil-Tankstelle nach links Richtung Küste. Weiter auf dem ausgeschilderten Küstenradweg (Nr. 10) bis zur lettischen Grenze, meist auf asphaltierten Radwegen, durch den Wald, oft mit Strandzugang, teilweise auf asphaltierten, mäßig befahrenen Landstraßen.

31,0 km / 2445 km

Palanga (LT)

  • Litauens erster Badeort

Geodaten: 55.9196889,21.0524278 Höhe -10 m (Palanga (LT))

Kurz vor der lettischen Grenze entfernt sich der Radweg vom Meer und nähert sich der Nationalstraße A 13. Weiterfahrt auf der A 13. Diese heißt in Lettland A 11 und ist in Grenznähe wenig befahren. Der Verkehr nimmt erst kurz vor Liepaja spürbar zu.

74,9 km / 2520 km

Liepaja (LV)

Landstraße in Lettland

Stadtinfo (deutsch) hier

Geodaten: 56.5121639,21.0141472 Höhe 0 m (Brücke)

Richtung Osten auf der stark befahrenen A 9, meist mit Randstreifen. Der Verkehr nimmt mit der Entfernung zur Stadt ab. In einem Baumarkt an der A9 gibt es ein kleines Sortiment Fahrradersatzteile. Auf der abzweigenden asphaltierten P112 nur wenig Verkehr.

50,8 km / 2571 km

Aizpute

"Holzstadt" Aizpute

Geodaten: 56.721869,21.604851 Höhe 66 m (Aizpute)

Weiter auf der mäßig befahrenen und asphaltierten P112.

38,1 km / 2609 km

Kuldiga

Kuldiga

Geodaten: 56.968386,21.970565 Höhe 56 m (Kuldiga)

Nach Überquerung der Venta mit Blick auf die Ventas Rumba weiter auf der asphaltierten P120.

89,5 km / 2699 km

Tukums

Schotterstraße im Kemeru-Nationalpark

Stadtinfo (engl.) hier

Geodaten: 56.9674639,23.1555306 Höhe 61 m (Tukums)

Durch den Kemeru-Nationalpark nach Jurmala. Zunächst Asphaltstraßen, im Nationalpark unbefestigte, ausgefahrene Waldwege und grobe Schotterstraßen. Die Küstenstraße ist gut asphaltiert. Der teilweise vorhandene straßenbegleitende Radweg ist ungenügend ausgeführt und mit zahlreichen Wurzelschäden versehen (Stand 2012). Im Stadtgebiet von Jurmala besser von der mehrspurigen Durchgangsstraße auf parallel verlaufende Nebenstraßen ausweichen.

46,4 km / 2745 km

Jurmala

  • Badeort mit Bahnanschluss nach Riga.

Geodaten: 56.9694222,23.7756222 Höhe -2 m (Jurmala)

Weiter zunächst entlang der Rigas Iela über die Lielupe-Brücke. Hinter der Brücke, noch vor der Auffahrt auf die A10 nach rechts unter der Straßenbrücke bis zum Bahnübergang. Danach sofort nach rechts, weiter auf ausgeschildertem asphaltiertem Radweg im Wald, meist parallel der Bahnlinie bis ins Zentrum von Riga.

Über die Daugava-Brücke auf straßenbegleitendem Radweg. Hinter der Brücke gleich nach rechts ins historische Stadtzentrum mit Dom und Schloss.

22,4 km / 2768 km

Riga

Über die Daugava in die Rigaer Altstadt

Geodaten: 56.9517583,24.0986889 Höhe 18 m (Brücke)

Auf mehrspuriger Straße (A2) Richtung Osten. Der Verkehr nimmt allmählich ab. Hinter der großen Seebrücke in Höhe von Bergi kann man die A2 verlassen und über die A4 ruhigere Parallelstrecken erreichen. Alternativ kann man auch auf der A2 bleiben, um diese bei Krustini zu verlassen und mit der A3 die Gauja zu überqueren. Bei Sunisi wird die A3 verlassen, um über Schotterstraßen und P7 den Gauja-Nationalpark bei Sigulda zu erreichen.

70,6 km / 2838 km

Sigulda

im Gauja-Nationalpark

Geodaten: 57.1547917,24.8580806 Höhe 84 m (Sigulda)

Im Nationalpark muss man noch mit überwiegend geschotterten Straßen rechnen. Auch ein paar kurze Steigungen (max. 9 %) gilt es zu überwinden. Asphaltstraßen gibt es nur kurz vor und hinter Ligatne (Stand 2009).

39,8 km / 2878 km

Cesis

hier beginnt wieder eine Schotterstraße
  • Stadt im Gauja-Nationalpark

Geodaten: 57.3130250,25.2746889 Höhe 117 m (Cesis)

Bis Valmiera auf Schotterstraßen weiter durch den Nationalpark, alternativ geht auch die asphaltierte P20.

30,7 km / 2909 km

Valmiera

Geodaten: 57.536366,25.423880 Höhe 41 m (Brücke)

Weiter auf der mäßig befahrenen A3 bis zur estnischen Grenze.

49,2 km / 2958 km

Valka (LV)

Ehemals "geteilte" Stadt, nach EU und Schengen aber keine Kontrollen mehr. Die früheren Grenzanlagen sind aber noch sichtbar (2009).

Geodaten: 57.7752111,26.0212028 Höhe 57 m (Valka (LV))

0,8 km / 2959 km

Valga (EST)

Geodaten: 57.7807639,26.0288611 Höhe 60 m (Valga (EST))

Weiter auf straßenbegleitendem Radweg an der 3 bis zum Abzweig der 72, danach auf verschiedenen kleinen asphaltierten Landstraßen über Sangaste nach Otepää. Übernachtungstipp für Sangaste: Rukki Maja sonst kaum Möglichkeiten zwischen Valga und Otepää. Kurz vor Otepää landschaftlich attraktiver Radweg rund um den Pühajärv (Heiliger See).

48,2 km / 3007 km

Otepää

auf der Landstraße nach Tartu
  • Höchstgelegener Ort Estlands.

Geodaten: 58.058034,26.495115 Höhe 148 m (Ortsmitte)

Auf Landstraßen bis Tartu. Meist wenig Verkehr, der aber kurz vor Tartu zunimmt.

42,9 km / 3050 km

Tartu

Tartu, Raekoja plats
  • Stadtinfo (deutsch)
  • Bus- und Bahnanschluss nach Tallinn Fahrpläne, Busse nehmen "offiziell" keine Räder mit (evtl. mit dem Busfahrer verhandeln), Fahrradtransport bei der Bahn kostenlos
  • Fährverbindung ab Tallinn (EST) über Helsinki (FIN) nach Rostock (D) mit Tallink-Silja

Geodaten: 58.3738278,26.7072083 Höhe 67 m (Bahnhof)

Ungeklärte Streckenführung ?

Die bis hier beschriebene Strecke entspricht einer 2009 gefahrenen Tour. In einigen Ländern (Lettland, Russland) ist nicht klar, wie diese Route offiziell aussehen soll

Kallaste

Narva (EST)

Sadtinfos (engl.)

Sankt Petersburg (RUS)

R1 zwischen Ivangorod und Peterhof Infos hier (wiki.dviratis.lt)

GPS-Tracks

Icon Orange.png Der Track enthält einzelne ungetestete Abschnitte.
Die fehlenden Teile wurden ergänzt nach: unbekannt.
Der größte Teil des Tracks wurde jedoch bereits verifiziert, Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
09/2015 immergegenwind Bad Gandersheim - Blankenburg
04/2014 velOlaf Pivitsheide - Goslar
07/2013 velOlaf Pivitsheide - Höxter
06/2013 Veloeler Chełmno - Rīga
09/2012 wolki Frombork - Riga (mit wenigen Ausnahmen aufgrund anderer Wegführung im Reiseführer von Detlef Kaden)
04/2012 Toxxi Rehfelde - Kostrzyn
02/2012 velOlaf Augustdorf - Gütersloh
10/2011 Dietmar Wittenberg - Neue Scheune
01/2011 Dietmar Erkner - Platkow
10/2010 Dietmar Letschin - Kietz
06/2009 Dietmar Berlin - Tartu

Weblinks

Für die Planung eignen sich folgende Literaturstellen: